Klaus Staeck – Unterwegs in  Sachen Kunst und Politik
Startseite Aktuelles Biografie Postkarten Plakate Bücher Links Kontakt
Portrait Klaus Staeck
Klaus Staeck

wurde am 28. Februar 1938 in Pulsnitz geboren. Er wuchs in Bitterfeld auf und siedelte 1956 mit 18 Jahren nach Heidelberg um und studierte dort Jura. Zur Kunst kam er als Autodidakt. Heute umfasst sein Werk ca. 300 Plakate und zahlreiche Fotos, die in über 3.000 Ausstellungen präsentiert wurden. Bekannt wurde Staeck Anfang der 70er Jahre durch seine satirische Auseinandersetzung mit der Politik. [Biografie]

Klaus Staeck

Beuys in Amerika
Klaus Staeck interviewt Joseph Beuys am 19. Januar 1974 auf dem New Yorker Kennedy-Airport nach der ersten Reise nach Amerika mit Stationen in New York, Chicago und Minneapolis mit zahlreichen Lectures in Universitäten, Museen und Galerien.
[Buch: "Beuys in America", Edition Staeck, Steidl Verlag]

hamlet_X || Manfred
mit Klaus Staeck. Projekt von Herbert Fritsch: www.hamlet-x.de

Foto: Klaus Staeck am Schreibtisch in seinem Büro
Foto: Christian Hochhuthmit solidarischen Grüßen – Klaus Staeck


»Walter Benjamins These vom 'Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit' hat mit dem Einzug der Kunst ins Internet einen weiteren Beleg gefunden. Neben den Plakaten zählen für mich die Postkarten zu den idealen Kommunikationsmitteln. Vor fünfundvierzig Jahren wurden meine ersten Kartenentwürfe in kleiner Auflage gedruckt. Inzwischen wurden hunderttausende auf konventionelle Weise unter die Leute gebracht.«
Klaus Staeck

Zu den Postkarten und Plakaten



Aktuelles

17.06.2015 | Kolumne
Weiter blattern

27.05.2015 | Interview
Akademie-Präsident Staeck zieht Bilanz

06.05.2015 | Ehrung
Klaus Staeck erhält August-Bebel-Preis 2015


Bücher

Klaus Staeck
Frohe Zukunft
Buch: Klaus Staeck - Frohe Zukunft
Fotografien aus dreißig Jahren, 184 Seiten mit 128 Farbfotografien, 24 x 31 cm, Leineneinband mit Schutzumschlag, Steidl Verlag Göttingen, 2004
[Info und Bestellen]


Klaus Staeck
Nichts ist erledigt
Buch: Klaus Staeck - Nichts ist erledigt
Ausstellungskatalog mit Beiträgen von Harald Falckenberg, Werner Hofmann, Oskar Negt, Lothar Romain, Ludwig Seyfarth, Christoph Tannert und zahlreichen farbigen Abbildungen, 180 Seiten, Fadenheftung, Broschur, 30 x 22 cm, Steidl Verlag Göttingen, 2004
[Info und Bestellen]

 


Startseite | Aktuelles | Biografie | Postkarten & Plakate | Bücher
Links | Kontakt | Impressum | Klaus Staeck © 2004-2012