Nichts ist erledigt!

EDITION STAECK Postkarten, Plakate, Bücher, Objekte von Klaus Staeck und anderen Künstlern

 

 

KLAUS STAECK Biografie, Postkarten, Plakate, Bücher, Ausstellungen und Termine

 

 

AKTION FÜR MEHR DEMOKRATIE von Klaus Staeck und Johano Strasser • Wahlaufruf 2017

 

 

 

 

 

Aktuelle Termine:

„Günter Grass und die Deutschen“ – Buchvorstellung und Diskussion
mit Harro Zimmermann und Klaus Staeck
am Donnerstag, 19.10.2017 um 18:30 Uhr
Haus der Bürgerschaft, Am Markt 20, 28195 Bremen

Verleihung des Verdienstordens des Landes Berlin am 1.10.2017
Unterwegs für mehr Demokratie
Klaus Staeck ist überaus aktiv und scheint permanent unterwegs zu sein. Jüngst vor allem im Rahmen der Aktion für mehr Demokratie“, sagte Michael Müller. In seinen neun Jahren als Präsident der Akademie der Künste habe Staeck dafür gesorgt, dass sich die Akademie wieder zu einem Ort lebendiger, gesellschaftlicher Debatten entwickelte. „Von diesem Engagement können wir gar nicht genug haben.“ In dieser Zeit sei ihm die Stadt besonders ans Herz gewachsen, so Klaus Staeck. „Weil Berlin einen fordert. Ich bin eine Art Tatmensch, und der hat sich hier immer sehr wohlgefühlt.“
Sabine Flatau in der Berliner Morgenpost (2.10.2017) 

Pressegespräch zur Aktion für mehr Demokratie am 13.9.2017

„Nichts ist erledigt!“, Lange Nacht im Deutschlandfunk am 9.9./10.9.2017


Büro in Heidelberg (2017) Foto Manfred Mayer

»Walter Benjamins These vom ‚Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit‘ hat mit dem Einzug der Kunst ins Internet einen weiteren Beleg gefunden. Neben den Plakaten zählen für mich die Postkarten zu den idealen Kommunikationsmitteln. Vor fünfundvierzig Jahren wurden meine ersten Kartenentwürfe in kleiner Auflage gedruckt. Inzwischen wurden hunderttausende auf konventionelle Weise unter die Leute gebracht.«
Klaus Staeck

Neueste Plakate/Postkarten:

Zu den Postkarten und Plakaten
Hier finden Sie alle Postkarten und Plakate nach Erscheinungsjahren geordnet zur Online-Bestellung.

Postkartencollagen (Unikate) von Klaus Staeck zu beziehen über Edition Klöckner.

Kolumnen von Klaus Staeck erscheinen regelmäßig in der Frankfurter Rundschau und in der Berliner Zeitung.